Bulgur & Co

HIRSEKNÖDEL

 

 Hirse mag ich und denke, irgendwann werden alle diese gesunde und wertvolle,

aber leider vergessene Getreidesorte mögen. Richtig zubereitete Hirsegerichte

schmecken einfach lecker!

Hier ist das Rezept

 

                           Zutaten:

200 g Hirse, 300 ml kochendes Wasser, 2 TL Salz, 1 TL Kurkuma, 1 TL Pfeffer,

1 Stück rote Zwiebel, Saft von 1/2 Zitrone, 1 TL Majoran, ein paar Koriander oder

Petersilienblätter, 3 EL Olivenöl

 

Für die Soße: 1 St. große Möhre, 1 St. Knoblauchzehe, 3-4 St. Frühlingszwiebeln,

1 TL Oregano, 1 TL Salz, 3 EL Olivenöl, 400 ml Tomatensaft – natur,

6-8 Stück Pfefferkörner

 

                    Zubereitung:

 

Zuerst die Hirse in einem Sieb waschen, in Topf hineingeben und mit kochendem Wasser

übergießen.

Jetzt Salz und Kurkuma hinzufügen, bei niedriger Hitze köcheln lassen.

Inzwischen die Zwiebel reiben, Knoblauchzehe und Koriander fein schneiden.

Wenn ganzes Wasser verdampft ist, Hirse vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Dann Hirse in eine Schüssel umfüllen, geriebene Zwiebel, klein geschnittene

Koriander oder Petersilienblätter, Pfeffer, Majoran, Zitronensaft und Olivenöl dazu

geben.

Alles so lange kneten, bis eine glatte Masse entsteht.

Hirseteig zu Knödel formen, kalt stellen.

Für die Soße Möhre und Knoblauchzehe reiben, mit Tomatensaft übergießen, Salz,

Pfefferkörner, Olivenöl, Oregano zufügen und bei mittlerer Hitze garen.

Sobald die Soße fertig gekocht ist, in Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln und die

Hirseknödel dazu geben, den Topf gut schütteln, damit die Hirseknödel in der Soße

richtig tauchen können.

Die Hirse Bällchen zugedeckt 15 Minuten ziehen lassen, vor dem Servieren bei

niedriger Hitze erwärmen.

Wer es scharf mag, kann Hirseknödel mit Chilipulver bestreuen. Das passt perfekt

dazu.

Guten Appetit!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.