KOKOSBÄLLCHEN MIT SCHOKOSOßE

Eine leckere Süßspeise, die komplett ohne Zucker, Gluten und Lactose ist. Aber trotzdem lecker!!!

Alle Naschkatzen träumen davon oder!? Dann sind meine niedlichen Kokosbällchen genau das

Richtige!

 

In diesem Rezept ist die Hauptzutat das Kokos. Diese Wunderfrucht ist in meiner Küche

immer Wilkommen. Damit verzaubere ich meine Smoothies, Süßspeisen, Suppen, Kuchen…

Sogar hatte ich eimal Kokosbrot gebacken und war auch super lecker.

Ich verwende viel Kokosprodukte, weil diese natürlichen Produkte ganz viele Vitamine, Mineral und

Ballaststoffe enthalten. Das Kokoswasser ist besonders sehr kalorienarm und dafür Kaliumreich.

Dieses Element ist im Körper für den Wasserhaushalt zuständig und von daher lebenswichtig.

Obwohl das Kokos eine Pflanze ist, enthält nur gesättigte Fettsäuren.

Aber in Kokos enthaltene gesättigte Fettsäuren im Vergleich zu den tierischen gesättigten Fettsäuren

bekömmlich und leicht. Aus diesem Grund nehme ich öfter statt Butter gerne Kokosfett.

Einzige Sache, was für mich wichtig ist – die Qualität. Beim Kauf von solchen tropischen Früchten wie

Kokos, sollte man nicht nur auf den Preis, sondern auf die Qualität achten.

Die Kokosprodukte müssen aus den frischen, hochwertigen und möglichst aus dem ökologischen

Anbau stammenden Früchten hergestellt werden. Sonst die weder schmecken, noch duften.

Jetzt kommt mein Rezept.

 

Zutaten:

 

250 ml Kokosmilch, 250 ml Kokoswasser, 100 g Milchreis, 5 EL Kokosraspeln,

1 EL Agavendicksaft, Prise Salz

 

Für die Soße:

100 ml Kokosmilch, 1 EL Kakao, 1 EL Agavendicksaft

 

Zubereitung:

 

Zuerst Milchreis in einem Sieb waschen, abtropfen lassen und in einen Topf hineingeben.

Jetzt Kokosmilch, Kokoswasser, Agavendicksaft und Salz hinzufügen.

Topf mit dem Inhalt zum Kochen bringen, dabei gelegentlich umrühren.

Dann Hitze reduzieren, den Milchreis solange köcheln lassen, bis der Milchreis eine feste Konsistenz

bekommt.

Nach dem Kochen den Milchreis vollständig abkühlen lassen.

Anschließend Kokosraspeln auf ein Backpapier verteilen.

Aus der Masse mittelgroße Bällchen formen und in Kokosraspeln wälzen.

Die Kokosbällchen kühl stellen.

Für die Schokosoße die Kokosmilch erhitzen und Kakaopulver unterheben, glatt rühren.

Die Soße für ca. 30 Minuten in Kühschrank stellen. Danach rausholen und Agavendicksaft

unterrühren.

Die Kokosbällchen mit der Schokosoße servieren und genießen.

Guten Appetit!

 

 

2 Replies to “KOKOSBÄLLCHEN MIT SCHOKOSOßE”

  1. Hallo Zemfira, super Rezept! Hätte nicht gedacht, dass man aus Milchreis so eine Leckerei verzaubern könnte…
    Danke, werde ich ausprobieren.
    LG,
    Sara

Kommentar verfassen