LOWCARB TIRAMISU MIT HIMBEEREN

 

Das ist eigentlich mein altes Rezept. Als ich vor 4 Monaten meinen Provider gewechselt hatte,

sind ein paar Rezepte von mir verloren gegangen.

Deswegen wollte ich dieses Rezept nochmals veröffentlichen.

Könnte ruhig im Weihnachtsmenü stehen. Sehr, sehr lecker und kalorienarm.

Tiramisu und kalorienarm – zwei verschiedene “ Welten“.

Dass, das Tiramisu eine echte Kalorienbombe ist, wissen wir alle. Aber es ist soooo leckerrrr, dass wir nie

darauf verzichten würden.

Aus diesem Grund habe ich vor ein paar Jahren mein leichtes Tiramisu entwickelt.

Dabei wird kein Mascarpone, kein Ei verwendet. Aber schmeckt wie klassisches Tiramisu.

Ausprobieren lohnt sich!

 

             Zutaten für 3 Portionen:

 

500 ml Milch, 200 g Frischkäse, 3 EL Zucker, 2 EL Speisestärke, 2 EL Mehl, 1 EL Butter,

200 ml kalter Kaffee, 12 Stück Löffelbiskuits, 1 TL Bourbon Vanillepulver,

250 g tiefgefrorene Himbeeren, Kakao zum Bestäuben

 

                  Zubereitung:

 

Zu Beginn die Milch mit Speisestärke, Mehl, Zucker und Vanillepulver in einen Topf geben.

Das Ganze mit dem Schneebesen glatt rühren und auf den Herd stellen.

Die Masse unter Rühren zum Kochen bringen und die Butter untermischen.

Puddingmasse vom Herd nehmen und vollständig abkühlen lassen.

Tiefgefrorene Himbeeren 5 Minuten auftauen lassen.

Dann gekochte und abgekühlte Masse mit dem Frischkäse glatt rühren, kalt stellen.

Inzwischen 1 EL löslichen  Kaffee mit 200 ml kaltem Wasser verrühren, beiseite stellen.

Drei Dessertschalen nehmen. In jede Schale  zuerst 2 EL Käsecreme geben.

2 Stück Löffelbiskuits in Kaffee tränken und auf Creme legen.

Erneut 2 EL Käsecreme darauf geben und mit Himbeeren bedecken.

Vorgang noch einmal wiederholen, mit Käse abschließen.

Pro Schale 4 Stück Löffelbiskuits verwenden.

Tiramisu mit 4 – 5 Stück Himbeeren verzieren und mit Kakao bestäuben.

Das Dessert mindestens zwei Stunden kalt stellen.

Guten Appetit!

One Reply to “LOWCARB TIRAMISU MIT HIMBEEREN”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: